Graffiti

go2usa.deNew York /

Die Künstlerviertel

Der Name Soho (1) steht für South of Houston Street. Anfang der 70er wurde das Viertel von Künstlern und Schriftstellern entdeckt. Hier findet man exklusive Galerien, Ateliers, Boutiquen und hübsche Cafes.

TriBeCa (2) heißt Triangle Below Canal und bezeichnet das Dreick südlich der Canal Street. Nachdem die Künstler durch zu hohe Mieten aus Soho vertrieben wurden, siedelten sie sich in dem einstigen Marktviertel an. Aus den ehemaligen Fabrikhallen sind mittlerweile wunderschöne Lofts geworden.

Washington SquareDas unserer Meinung nach hübscheste Viertel New Yorks ist Greenwich Village (3). Auch hier gibt es zahlreiche Clubs und Restaurants. Bis in die 60er Jahre lebten im Village viele Künstler, heute ist es eine eher teuere Wohngegend. Sehenswert sind Washington Square, Bedford Street und Christopher Street. In der Bleecker Street gibt es die besten CD Secondhand-Läden.

Das East Village (4) war in den 60ern Treffpunkt der Hippies, in den 70ern Treffpunkt der Punks und heute ist es das Zentrum der New Yorker Alternative-Bewegung. Viele verschiedene Läden laden zum Geldausgeben ein.


Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may leave a comment!

clear formSubmit