go2usa.de / Der Westen /

Die Nationalparks im Westen der USA

Die Nationalparks sind dem U.S. National Park Service, einer Institution des Department of the Interior, unterstellt.
Sie wurden geschaffen, um einerseits die Natur zu schützen und zu erhalten und andererseits erholungsuchenden Menschen Zuflucht zu gewähren.

Jeder Nationalpark kostet pro Pkw 5 bis 25 USD Eintritt. Zu zahlen ist diese Eintrittsgebühr an den Parkeingangsstationen oder im jeweiligen Visitor Center.
Wer vorhat, mehrere Nationalparks zu besichtigen, sollte sich für 80 USD den „America the Beautiful Interagency Annual Pass“ (früher: Golden Eagle oder National Park Pass) zulegen. Mit diesem Pass kann man innerhalb eines Jahres alle Nationalparks ohne weitere Gebühren besuchen.

Die Parkranger, die man an ihrer Uniform leicht erkennt, beantworten gern jede Frage, geben Tipps zu Wanderungen und Unterkünften und verteilen meist kostenloses Informationsmaterial über Natur und Geschichte der Parks.

In den Visitor Centers erhält man nicht nur Tipps und kostenlos die Karte und Zeitung des jeweiligen Nationalparks, man kann sich auch noch einen Stempel für den Besuch des Parks abholen.