Globetrotter

Der Westen

Im Westen liegen viele der Hauptattraktionen in den USA. Spezielle Erwähnung verdienen die Nationalparks. Wunderbare Landschaften und unendliche, menschenleere Weiten sind – vor allem für Europäer – immer wieder faszinierend.
Brodelnde Geysire im Yellowstone, versteinerte Bäume im Petrified Forest, bizarre Steinlandschaften im Bryce Canyon, riesige Kakteen im Organ Pipe Cactus und die unbegreifliche Tiefe des Grand Canyon ziehen Jahr für Jahr Millionen von Menschen in den amerikanischen wilden Westen.Und nirgendwo sonst ist man so gut auf Touristen eingestellt. Aber auch unbekanntere Nationalparks sind teils sogar eine eigene Reise wert – Einsamkeit und faszinierende Felsformationen erlebt man im Chiricahua National Monument und im Great Basin National Park steigt man zu einem Gletscher auf, der aus der Wüste Nevadas aufragt.
Billiges Essen und preiswerte Unterkünfte – die man nicht vorreservieren muss – finden sich überall.

… ach ja, einige der größten US-Cities befinden sich auch im amerikanischen Westen: San Francisco, Los Angeles, San Diego, Las Vegas….
Zwar ist keine so spektakulär wie New York, aber jede Stadt ist auf ihre Weise interessant.