National Park seit:
1971, davor seit 1929 National Monument

Besucher (2013):
1,08 Mio.

Fläche:
76.500 Acres (ca. 30.600 ha)

Öffnungszeiten:
ganzjährig

Günstigste Besuchszeit:
Frühjahr und Herbst

Eintrittsgebühr:
10 USD pro Fahrzeug bzw. 5 USD pro Radfahrer, Motorradfahrer, Fußgänger für eine Woche; Jahrespass für Südost-Utah 25 USD; Fiery Furnace kostenpflichtig

go2usa.de / Der WestenNationalparks /

Arches National Park

Seinen Namen verdankt der Park den über 2.000 von Wind und Wetter geformten Sandsteinbögen, unter denen der rote Delicate Arch der bekannteste ist. Nirgendwo anders auf der Welt gibt es so viele Steinbögen auf so kleinem Raum. Ständig entstehen neue, und alte Arches werden zerstört.
Über 100 Millionen Jahre Erdgeschichte sind für den Besucher zu sehen.

Eine asphaltierte Sackgasse verbindet die einzelnen Parkteile wie Window Section und Devils Garden, wo Trails unterschiedlicher Länge zu den bekanntesten Bögen wie Landscape Arch oder Double O’Arch führen.

Der Landscape Arch ist mit einer Spannweite von ca. 100 m der größte Steinbogen im Park. 1991 brach ein großer Felsbrocken heraus. Seitdem ist es verboten, in die direkte Nähe des Bogens zu gehen.

Besonders bemerkenswert sind die roten Farben im Park, die in jedem Licht toll wirken.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sehr viel auf kleinem Raum zu sehen ist. Da noch dazu die oben erwähnte Sackgasse die einzige Straße im Park ist, muss man sich eigentlich an fast allen Hotspots das Erlebnis mit zahlreichen anderen Besuchern teilen. Sehr viele Tourbusse bringen neben Individualtouristen noch weitere Massen in den Park.
Sogar der teils schwierig zu begehende Devils Garden Trail ist überlaufen mit Besuchern, die keine geeigneten Schuhe tragen und sich überschätzen. Unfälle sind an der Tagesordnung.
Spontan einen Platz auf dem Devils Garden Campground zu bekommen, ist fast das ganze Jahr über unmöglich.

Karte anzeigen (NPS)

Wanderungen:

  • Delicate Arch: 3,0 mi/4,8 km, 2 bis 3 Stunden, am besten bei Sonnenuntergang oder -aufgang, Beginn am Parkplatz Wolfe Ranch
  • Delicate Arch View Point: ca. 100 m, nur zu einem Aussichtspunkt, nicht die beliebte Wanderung zum Delicate Arch
  • Balanced Rock: 0,3 mi/0,5 km, 15 bis 30 Minuten
  • Devils Garden: unterschiedlich lange Trails zum Landscape Arch (1,6 mi/2,4 km Hin- und Rückweg), Double O’Arch (4 mi/6,4 km Hin- und Rückweg), Navajo Arch und Private Arch.
    Ab Landscape Arch ist teils Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nötig! Auf alle Fälle sollte man gutes Schuhwerk tragen.
    Empfehlenswert ist der Devils Garden Primitive Loop Trail (7,2 mi/ 11,5 km, 3 bis 5 Stunden) – hier sind weniger Wanderer unterwegs
  • Windows Loop: 1,0 mi/1,6 km, 30 bis 60 Minuten

Unterkunft:
Im Park gibt es keine Unterkunftsmöglichkeit. Aber in der Nähe bietet das Städtchen Moab ausreichend Motels aller Standards. Trotz des großen Angebots liegen die Preise recht hoch. Fast alle wichtigen Kettenmotels sind hier ansässig.

Camping:
Devils Garden (ganzjährig geöffnet): 50 Zelt- und Wohnmobilplätze, 20 USD pro Nacht. Von 1. März bis 31. Oktober reservierbar (4 bis 180 Nächte im Voraus) über www.recreation.gov.

Umgebung:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may leave a comment!

clear formSubmit