National Park seit:
1915, Biosphere Reserve seit 1976; die Trail Ridge Road ist seit 1996 National Scenic Byway

Besucher (1999):
3,3 Mio.

Fläche:
265.000 Acres (ca. 106.000 ha)

Öffnungszeiten:
ganzjährig, aber die Trail Ridge Road und die Fall River Road sind im Winter gesperrt

Günstigste Besuchszeit:
Im Sommer ist zwar das Wetter am günstigsten, aber der Park ist zu dieser Zeit extrem überlaufen. Deshalb empfehlen sich die Monate Mai/Juni und Oktober.

Eintrittsgebühr:
10 USD pro Fahrzeug, Jahrespass 25 USD, Backcountry Permits 15 USD, aber nur von Mai bis Oktober, sonst kostenlos

go2usa.de / Der WestenNationalparks /

Rocky Mountain National Park

Nur knappe zwei Stunden Fahrzeit von der Großstadt Denver liegt der Rocky Mountain National Park. In seinem Gebiet liegen 76 Gipfel, die höher als 12.000 Fuß (ca. 3.650 m) sind.
Der Park ist die am besten erschlossene Hochgebirgsregion der Welt. Mit dem Auto erreicht man auf der Trail Ridge Road problemlos Höhen über 3.000 m. Höchster Punkt der Straße ist der Fall River Pass: 3.594 m. Unterwegs tun sich immer wieder grandiose Blicke über die Bergewelt auf:
Wenn das Wetter gut genug ist, kann man hier durch interessante Tundra-Vegetation direkt neben der Straße spazieren.

Touristisch am besten erschlossenen ist die Gegend um den Bear Lake. Rund um den kleinen Bergsee kann man Wanderungen verschiedener Länge und Schwierigkeit unternehmen (z.B. zu Dream Lake, Emerald Lake und Lake Haiyaha). Diese Gegend ist an Wochenenden und im Sommer extrem überlaufen.

Durch den Park verläuft die Continental Divide, d.h. ein Teil des Wassers fließt in den Pazifik, der andere in Richtung Atlantik ab.

Der Park hat zwar seine beeindruckenden Seiten, aber für Europäer, die die Alpen kennen, hat er nicht sonderlich viel Neues zu bieten. Bei der Reiseplanung sollte man sich also überlegen, ob man nicht lieber mehr Zeit in anderen Nationalparks verbringt und so auch den Menschenmassen aus Denver, die in den Rocky Mountain National Park pilgern, entgeht.

Das Wetter im Nationalpark weist vier Jahreszeiten auf. Im Winter (November bis März) liegen die Temperaturen meist unter dem Gefrierpunkt. Das Wetter im Herbst (September bis Oktober) und im Frühjahr (April bis Mai) ist recht wechselhaft; Schneestürme sind möglich. Von Juni bis August herrscht typisches Bergsommerwetter.

Während der Hochsaison (Mitte Juni bis Ende August) verkehren in den Gebieten Moraine Park und Bear Lake Shuttle-Busse.

Der Park hat zwei Einfahrtsstraßen: Von Westen führt US Highway 34 über Grand Lake in den Park, von Osten die Highways 34 und 36 über Estes Park.
Die Trail Ridge Road (US Route 34) und die Fall River Road sind im Winter geschlossen. Die Sperrung erfolgt wetterabhängig ca. von Mitte Oktober bis Ende Mai.
Die Fall River Road ist eine unbefestigte Einbahnstraße. Durchfahrtsrichtung ist von Osten nach Westen.

Wanderungen:
Insgesamt stehen 355 mi/568 km Wanderweg in sämtlichen Schwiergkeitsgraden zur Vefügung.
Es gibt mehrere kurze, interessante und leider sehr überlaufene Naturlehrpfade: Bear Lake Nature Trail; Moraine Park Trail; Tundra Communities Trail; Sprague Lake Trail
Etwas länger ist der River Trail 7,3 mi/11,6 km zur ehemaligen Bergbaustadt Lulu City.
Achtung: Oft ist der Wind im September schon so kalt, dass warme Kleidung unverzichtbar ist.

Unterkunft:
Direkt im Park gibt es keine Unterkünfte. Die Städtchen Estes Park und Grand Lake bieten eine große Auswahl, fast alle Kettenmotels sind hier vertreten. Das Preisniveau liegt relativ hoch. Achtung: Auch außerhalb der Hochsaison sind oft alle Hotels und Motels ausgebucht, v.a. am Wochenende.

Camping:
Aspenglen (von Mitte Mai bis Ende September geöffnet): 54 Plätze, 5 Meilen westlich von Estes Park, Infos unter Tel: 970/586-1206
Glacier Basin (von Ende Mai bis Mitte September geöffnet): Wanderwege beginnen direkt am Campingplatz, Reservierungen unter Tel: 1-800-365-CAMP
Longspeak (ganzjährig geöffnet): 26 Plätze nur für Zelte auf first come, first served-Basis, von Mitte September bis Ende Mai kein Wasser
Moraine Park (ganzjährig geöffnet): 2,5 Meilen vom Beaver Creek Visitor Center, kein Wasser in den Wintermonaten, Reservierungen unter Tel: 1-800-365-CAMP
Timber Creek (ganzjährig geöffnet): 100 Plätze, kein Wasser von Ende Sebtember bis Ende Mai

Umgebung:
Denver
Colorado National Monument

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may leave a comment!

clear formSubmit