National Park seit:
1978, davor National Monument seit 1939

Besucher (2013): 
892.000

Fläche:
240.000 Acres (ca. 97.000 ha)

Öffnungszeiten:
ganzjährig

Günstigste Besuchszeit:
Frühjahr und Herbst

Eintrittsgebühr:
15 USD pro Fahrzeug, 10 USD pro Motorrad oder 7 USD pro Person (zu Fuß oder auf dem Fahrrad) für eine Woche, Jahrespass 30 USD

go2usa.de / Der WestenNationalparks /

Badlands National Park

Der Badlands National Park liegt im Südwesten von South Dakota. Er bietet neben bizarr erodierten Felsformationen auch die größte geschützte Mischgrasprärie der USA.

Badlands NP

Badlands NP

Bereits vor einer halben Million Jahren wurde die kantige Landschaft von den Kräften der Erosion geformt. An vielen Stellen im Park sind einzelne Kapitel der Erdgeschichte an den gut erkennbaren Gesteinsschichten ablesbar. Am besten lernt man diese auf kurzen Wanderungen kennen.

Durch den Park führt ein 30 Meilen langer asphaltierter „Rundkurs“, der von der Interstate 90 zugänglich ist. Außerdem gibt es die 30 Meilen lange Sage Creek Rim Road, die nicht befestigt ist. Sie ist deswegen nur wetterabhängig passierbar.
In der Sage Creek Wilderness Area liegt die Roberts Prarie Dog Town. Präriehunde haben hier ein weit verzweigtes System von unterirdischen Gängen angelegt.

Die Sommermonate sind sehr heiß und trocken mit gelegentlich starken Gewittern. Im Winter kann durchaus ein halber Meter Schnee fallen. Es ist das ganze Jahr über windig, Wetterwechsel sind normal.

Wanderungen:
Im Park gibt es mehrere kurze self-guiding nature trails. Hier erfährt der Besucher Wissenswertes zur Enstehung der bizarren Felslandschaft. Interessant sind Door Trail, Window Trail, Notch Trail und Cliff Shelf Nature Trail.

Unterkunft:
Im Park gibt es nur die Cedar Pass Lodge (ab 120 USD pro Nacht), aber das nahe Rapid City ist auf große Touristenströme eingerichtet. Fast alle Kettenmotels sind hier zu recht vernünftigen Preisen vertreten.

Camping:

  • Cedar Pass Campground (ganzjährig geöffnet): 96 Plätze (im Winter nicht alle geöffnet), 18 USD pro Nacht, 30 USD mit Stromanschluss, Wasser, WCs, überdachte Picknicktische; Reservierung über die Cedar Pass Lodge
  • Sage Creek Campground (ganzjährig geöffnet): primitiver Zeltplatz, Plätze werden auf first come, first served-Basis vergeben, kein Wasser, kostenlos

Umgebung:

  • Mount Rushmore National Memorial (90 Meilen)
  • Devils Tower National Monument (160 Meilen)
  • Wind Cave National Park (115 Meilen): Dieser Nationalpark hat zweierlei zu bieten: Am Fuß der Black Hills liegt eine über 10.000 ha große Fläche aus Prärie und Wäldern Im unter der Erde liegt die Kalksteinhöhle Wind Cave mit weit über 100 km langen Gängen. Namensgebend ist der starke Wind am Eingang der Höhle, teilweise über 100 km/h schnell.
  • Jewel Cave National Monument (110 Meilen): Jewel Cave ist der kleine Nachbar von Wind Cave. Diese Höhle verdankt ihren Namen den schönen unterirdischen Formationen.

badlands1s  badlands2s

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may leave a comment!

clear formSubmit